Der Rohrberg Kreuzweg

Liebe Schwestern und Brüder!

Liebe Besucher des Rohrberg-Kreuzweges!

Es war eine langgehegte Idee von Pfarrer i.R. Johann Zarl, die wir vor einigen Jahren in die Tat umsetzen durften: Ein Kreuzweg in der Fastenzeit auf unserem Rohrberg! 

Alte Friedhofsgrabkreuze aus Holz wurden gesucht und mit den sehr aussagekräftigen Meditationsbildern des Priester-Künstlers Sieger Köder (1925-2015) ausgestattet. Die Montage dieser Kreuzweg-Bilder, die auf witterungsbeständige Aluminiumtafeln gedruckt wurden, erledigten dankenswerter Weise Schüler unserer Polytechnische Schule St. Valentin. Viele Hände – schnelles Ende!

Man hat vom Rohrberg, nicht nur eine ausgezeichnete Fernsicht über unsere Stadt und weit darüber hinaus, sondern so auch jederzeit die Möglichkeit, in Stille und Meditation die Kreuzwegbilder anzusehen und sich zu fragen: Was hat diese Kreuzweg-Station mit meinem Leben zu tun?

Auch Walker, Fußgänger, „Hundi-Gassi-Geher“ und Mountainbiker hat man schon vor diesen tiefgründigen Jesus-Bildern nachdenkend angetroffen!

Den Kreuzweg betend-betrachten heißt, sein Leben in das Licht dieses Leidensweges stellen! Dieser Weg führt zur Auferstehung!

Die Gebete für jede Station sind bewusst kurz gehalten in Form von „Stoßgebeten“ – die mittels QR-Code auf das Handy geladen werden können.

Versuchen Sie die Bilder von Sieger Köder auf sich wirken zu lassen. Achten Sie auf die Farben, die Gesten und Haltungen. Wenn Sie gemeinsam unterwegs sind, tauschen Sie sich über die Bilder aus. Was sehen Sie?

Neues aus dem Pfarrverband